In meinen Artikeln berichte ich ausschließlich über meine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse. Eventuell auch die von meinen Klienten. Meine Erfahrungen beinhalten kein Heilversprechen und ersetzen niemals den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker!

Jeder Mensch, jedes Tier tickt anders. Und es benötigt eine bestimmte Voraussetzung für die Wirksamkeit der Matrix:

Du musst die Veränderung wirklich wollen.

Das klingt ganz einfach: ist es auch. Doch es gibt auch Hinderungsgründe, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind. Dazu später mehr.

INFO: Das Sternchen * weist auf die Begriffserklärungen am Ende dieses Artikels hin.

Mein eigener Weg zur Matrix

Im Dezember 2009 erhielt ich, nach einer 13-jährigen Odyssee, die Diagnose: chronifizierte Insomnie. Mit anderen Worten, ich leide an einer chronischen Durchschlafstörung. Ich habe nie ausreichend Tiefschlafphasen und bin dadurch chronisch müde.

Im Februar 2010 kam dann von allen beteiligten Ärzten die Aussage: Frau Thompson, Sie sind kaum behandelbar und nicht heilbar. Damals lag eine Heilungschance bei weit unter 50%. Dafür hatte ich keine Lust, mich wochenlang einsperren zu lassen in der Hoffnung, mein Gehirn umprogrammieren zu können. Auf Chemiekeulen zum Schlafen hatte ich ebenfalls keine Lust.

Mein Hausarzt sagte mir damals, dass ich mich nach Alternativen umschauen muss, um mir selbst helfen zu können. Er gab mir einen Flyer, in dem es um die Matrix ging. Ich nahm diesen brav mit nach Hause und konnte damit rein gar nichts anfangen. Das war für mich einfach nur ein böhmisches Dorf.

Ebenfalls im Februar 2010 wachte ich an einem Freitag mit höllischen Knieschmerzen rechts auf. Ich fuhr zu meinem Hausarzt. Dort durfte ich auf einer Liege mein unrasiertes Bein frei legen. Mein Arzt hielt seine Hand kurz über mein Knie. Dann schickte er mich nach Hause. Ich habe noch etwas Theater gemacht. 3 Jahre zuvor waren mir in dem Knie alle Bänder gleichzeitig abgerissen und ich hatte Angst, dass sowas wieder passiert. Ich wollte einen CT Termin, starke Schmerzmittel: halt das volle Programm. Doch er schickte mich einfach weg.

Ich war echt stinkig. 4 Stunden später waren meine Schmerzen komplett weg. Damals hatte mein Arzt noch Freitag nachmittags Sprechstunde. Ich rief dort an, wurde zu ihm durchgestellt und fragte ihn, ob er „dieses Matrix Zeugs“ mit mir gemacht hatte? Er fragte retour: Warum? „Na, weil ich gar keine Schmerzen mehr habe.“ Darauf wünschte er mir ein schönes Wochenende und legte einfach auf.

Etwas sprachlos, weil ich ja noch Fragen hatte, verging das Wochenende. Montags stand ich bei ihm erneut auf der Matte und habe ihn nach der Matrix löchern wollen. Er meinte, dass mittwochs der Mann, bei dem er gelernt hatte, einen Info-Abend in seinem Ort gibt und hat mich dazu eingeladen.

Mein Mann musste damals mit, obwohl er keine Lust dazu hatte. Denn ich fahre nicht gerne im Dunkeln Auto. Ich weiß nicht mehr, wie lange der Abend ging. Auf dem Heimweg sagte ich zu meinem Mann, dass ich das gerne lernen möchte, weil ich total fasziniert war. Und zu meinem echt großen Erstaunen sagte er: ich auch!

So haben wir dann im April und Mai 2 Lehrgänge mit gemacht, später noch einen weiteren.

Mir hat sich eine neue Welt eröffnet. Und die Einsatzmöglichkeit der Matrix kennt so gut wie keine Grenzen. Obwohl ich inzwischen durch ungezählte Stunden in Zusammenarbeit mit Hilfesuchenden und Lernfreudigen die Mannigfaltigkeit der Matrix kennenlernen durfte, gibt es immer noch Neues. Immer noch weitere tolle Überraschungen.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du dir die Matrix vorstellen kannst, kannst du es in meinem Blogartikel Was ist Quantenheilung? nachlesen.

Mein krassestes Erlebnis mit negativer Energie

Während unserer 2. Ausbildung waren wir abends, nicht weit entfernt – zu einer Praxiseinweihung eingeladen. Dort wurden wir natürlich auch mit Fragen zu unserer Ausbildung bombadiert, und haben viel erzählt. Unsere Gastgeberin wollte wissen, warum sie immer wieder an unsichtbare Grenzen stieß, ihre Praxis zum Laufen zu bringen. Sie bat uns um Hilfe.

Lena (Name geändert) saß in ihrer Praxis auf einem Stuhl und ich habe mit ganz einfachen Wellen* begonnen, eine Verbindung zu ihr aufzubauen. Ich ließ mir von ihr immer sagen, was sie bei jeder Welle empfand. Emotionen sind ein wichtiger Bestandteil dieser Energiearbeit. Sie sagte, dass ein Kribbeln bei jeder Welle woanders im Körper zu spüren war. Dies war für mich ein Hinweis, dass wir es mit einer Besetzung* zu tun hatten.

Ich begann, mit Hilfe der Matrix, die Besetzung einzukreisen. Der ideale Punkt sie auszuleiten, ist der Nacken. Klappt es dort nicht, dann über das Kronenchakra. Wir hatten Mai und es war sehr warm, auch abends noch. Und trotzdem wurde es in der Praxis auf einmal schlagartig kalt. Echt unangenehm. Und dann sprach Lena mit einer völlig fremden Stimme: „Wir haben einen Deal!“

Das war der Zeitpunkt, wo sich ihr Mann und ihre Gäste überraschend schnell verdrückt haben. Und mir war auch echt nicht wohl. Ich hatte bei der Ausbildung meinen Kristallschädel* dabei. Er hilft wunderbar, meine Wellen zu bündeln und verstärkt sie teilweise auch. Ich nahm ihn in die Hand und hätte ihn beinahe fallen lassen, so heiß war er.

So etwas hatte ich bis dahin nicht erlebt. Doch während unserer Ausbildungstage gab es ebenfalls einige extreme Zwischenfälle. So war ich nicht gänzlich unvorbereitet. Und ich habe an diesem Tag erfahren, dass plötzliche Kälte immer ein Hinweis auf eine verdammt negative und für den Wirt schädliche Energie ist. Ebenso, dass es arg ist, wenn der Kristallschädel heiß wird.

Zusammen mit Christopher, meinem Mann, haben wir die Energie mit viel Zeitaufwand aus ihrem Körper gezogen und auch mit einem Lichtkanal* dafür gesorgt, dass sie verschwindet.

Welchen Deal Lena mit dieser Wesenheit hatte, wissen wir nicht. Sie selbst wusste es, wollte sich dazu jedoch nicht äußern. Nach diesem stundenlangen Tauziehen waren wir alle 3 total erschöpft.

Aufpassen, wie man die Möglichkeiten nutzt

Sabine (Name geändert), Ende 20, bat um Unterstützung. Sie hatte seit einem Autounfall häufig heftige Migräne. Nach dem Unfall wurde ihr ein kleiner Teil des Gehirns entfernt, da sie sonst gestorben wäre. In diese Lücke hatte sich offenbar eine Fremdenergie eingenistet. Denn wie bei Lena schon beschrieben, hatte auch Sabine bei jeder Welle an anderer Stelle im Körper ein unangenehmes Gefühl.

Sie lag vor mir und ich stellte einen Lichtkanal von ihrem Körper zur 5D+* her. Damals habe ich ihr das nicht erklärt. Und ich fing an, die Energie zum Nacken hin auszuleiten. Mittendrin unterbrach sie mich und meinte, dass sie nun ständig das Gefühl hatte, dass es sie in der Körpermitte nach oben abhebt. Dabei wurde ihr ganz schlecht.

Ich war erschrocken und habe den Lichtkanal sofort korrigiert. Mein Ausbilder bestätigte mir, dass man diesen immer in eine Zimmerecke, oder vor ein Fenster installieren sollte.

Nur in extremen Situationen, wie beispielsweise bei Lena, wäre ein Lichtkanal direkt in die Person angemessen gewesen. Um ein Andocken an jemand anderen zu verhindern. Zum Glück konnten wir das damals bei Lena auch anders lösen.

Wenn du etwas verändern willst und klar ist, dass du es NICHT willst

Hier komme ich nochmal auf meine Aussage am Anfang zurück. Dass die Matrix – theoretisch – immer funktioniert. Solange wir sie nicht selbst blockieren.

Wie ich das meine?

Die Matrix ist eine durch und durch positiv-neutrale Energieform. Wie in diesem Blogartikel bereits beschrieben, stelle ich eine Verbindung zwischen einem Thema im morphogenetischen Feld* oder der persönlichen Blaupause* her. Die Matrix wird niemals eine Transformation herbeiführen, die der Empfänger nicht will. Dabei wird das, was die Person sich auf Seelenebene wünscht über das bewusste Denken gestellt. Warum das so ist? Weiß ich nicht. Ist so!

Ein Beispiel dazu findest du unter der Raucherentwöhnung in diesem Blogartikel.

Ein weiteres Beispiel:

Thorsten (Name geändert) sprach mich vor einigen Jahren an. Er leidet an einer schweren Erkrankung. Diese hat ihn in die Frührente geschickt. Er wollte von mir wissen, ob ich ihm mit der Matrix helfen kann.

Nun kannte ich ein wenig seine Vorgeschichte, und vor allem auch seine Frau. Und die hatte mir einige Jahre zuvor erzählt, dass sie mal im Begriff war, Thorsten zu verlassen. Dann wurde er jedoch in der Zeit schwer krank und sie blieb bei ihm. In guten, wie in schlechten Zeiten: das lag ihrer Entscheidung wohl zugrunde.

Ich wusste außerdem, dass Thorsten diese Freiheit, seinen Tag zu gestalten wie es ihm beliebte, sehr zu schätzen gelernt hatte.

Sein Wunsch war es, von seiner Krankheit und den damit einhergehenden Schmerzen und Einschränkungen geheilt zu werden. Darauf sagte ich zu ihm: wenn du wieder gesund bist, dann wird deine Frührente aufgehoben und deine Frau kann sich endlich von dir trennen. Willst du das?

Ich denke, so schnell hat noch nie jemand den Wunsch auf Veränderung zurück gezogen, wie damals Thorsten.

Aber das ist es, was immer beachtet werden muss. Diese Energiearbeit ist weder Hokuspokus, noch Hexenwerk.

Sie ist real und verursacht Veränderungen!

Mal im Kleinen, mal aber auch im Großen. Und Veränderungen ziehen in aller Regel weitere Veränderungen nach sich. Ist dies erwünscht, ist alles okay. Ist dies jedoch nicht erwünscht, entsteht innerlich eine natürliche Blockade. Dann kann ich mich stundenlang verausgaben, die Matrix wird nicht das erwünschte Resultat erzielen.

Da stellt sich das Unterbewusstsein über das Bewusstsein und verhindert die Wirkung.

Und nein, ich habe Thorsten diesen Gedanken damals nicht eingeflüstert. Mir war einfach klar, dass wir keinen Erfolg haben würden.

Schade ist es, wenn ich die Hintergründe nicht kenne und sinnlos eine Welle nach der anderen sende. Oft erfahre ich erst nach einer längeren Zeit von den Empfängern, dass da noch ein anderes Thema ist, welches er/sie eben NICHT verändert haben möchte. Dann war die ganze Arbeit von mir für die Katz.

Wut im Bauch

Recht heftig war eine Klientin, die immer das Gefühl hatte, von ihrer inneren Wut zerrissen zu werden. Es kam heraus, dass ihre Oma ihrer Mutter während der Schwangerschaft mit einem Besenstil auf den Bauch geschlagen hatte. Weil sie mit dem Kindsvater und der Schwangerschaft nicht einverstanden war. Hinzu kamen noch weitere abartige Übergriffe, als meine Klientin bereits wenige Jahre alt war.

Wir haben in einigen Sitzungen ihre Wut aufgerollt. Zu einzelnen Personen, die ihr als Kind das Leben zur Hölle gemacht haben. Dazu mussten wir uns jede Person einzeln vornehmen. Es war anstrengend für uns beide. Doch wir haben viel erreicht. Es geht ihr heute deutlich besser.

Weibliche Menstruation und leichte Verbrennung

Seit ich mit 13 meine erste Periode bekommen habe, ging es mir in dieser Zeit immer total elend. Ich litt von Anfang an unter enormen Regelschmerzen. Manches Mal musste ein Arzt kommen, um mir entkrampfende Mittel zu spritzen. Ein Horrortrip – Monat für Monat. Ich erhielt dann schon früh die Pille, aber heftig war es immer noch.

Im ersten Ausbildungsabschnitt der Matrix lernten wir diverse Heilungsfrequenzen der Quantenenergie kennen. Eine davon bezog sich explizit auf das Thema „weibliche Organe“. Beim nächsten Zyklus wandte ich diese an und war binnen 1 Minute schmerzfrei. Ich war restlos begeistert. Die Stärke der Blutung konnte ich damit nicht beeinflussen, wohl aber die Schmerzen.

Hintergrund:

Wenn ein Zustand schon alt ist, gab es meist viele Situationen im Leben der Betroffenen, die diesen verstärkt haben. Genau, wie sich etwas über einen langen Zeitraum aufgestaut hat, muss es mit der Matrix auch wieder rückentwickelt werden.

Ist ein Zustand jedoch ganz akut entstanden, geht die Hilfe mit der Matrix in aller Regel auch recht fix. Die Periodenschmerzen entstehen in dem Moment, wo sich die Gebärmutter zusammenkrampft, um die Schleimhaut abzulösen. Ist also ein akuter Schmerz, der gerade entsteht. Dadurch konnte ich dies immer schnell lösen. Was ich dann auch für meine Freundinnen gemacht habe.

Leichte Verbrennung:

Ich habe mich gerade letzte Woche an meinem heißen Kochtopf verbrannt. Früher wäre da eine fette Brandblase entstanden und ich hätte lange damit zu tun gehabt. So habe ich sofort die Matrix drauf gewellt. Der Schmerz ließ binnen Sekunden nach und eine Brandblase ist gar nicht entstanden. Klar, man sieht es der Haut an. Das dies abheilen muss, kann auch die Matrix nicht verhindern. Aber ich merke nichts und das ist gut.

Trostschnuller – Balsam für deine Seele

Bisher bin ich überwiegend auf körperliche Symptomatiken eingegangen. Was in der Hauptsache daran liegt, dass damit die meisten Menschen an mich herantreten.

Es liegen sehr vielen körperlichen Symptomen jedoch in der Regel auch seelische Belastungen zugrunde. Diese treten bei meinen Behandlungen oft hervor. Um meine Klienten hier aufzufangen, gibt es eine weitere Heilungsfrequenz, die der Seelentröster genannt wird. Ich stelle mir dabei immer einen überdimensionalen Schnuller vor, den ich meinen Klienten dann sende. Und der Trost tritt meist augenblicklich ein. Im Trost liegt dann oft auch neue Kraft, am jeweiligen Thema weiterzuarbeiten.

Du kannst es dir immer noch nicht vorstellen?

Wir hatten eine Dorfbewohnerin zu Besuch, mit einer ungewöhnlichen Lebensgeschichte. Sie saß mit mir auf der Couch und wir haben uns über alles Mögliche unterhalten. Mein Mann kam heim und stand nur in der Tür, da sagte Andrea (Name geändert), er möge bitte nicht näherkommen. Und ihr Gesichtsausdruck war gestresst, ihre Körperhaltung ablehnend. Da sie von ihm sehr angetan war 🙄, hatte mich ihre Reaktion stark verwundert.

Andrea gehört zu den Menschen, die mehr als die uns bekannte Realität sehen können. Sie sagte, mein Mann schwingt so hoch in der Energie, dass sie ihn eher feinstofflich als körperlich wahrnimmt. (Später haben wir noch andere Menschen kennengelernt, die das Gleiche über ihn sagten.)

Sie klagte über Rückenschmerzen und bat Christopher (nicht mich), ob er ihr helfen könnte. Näherkommen sollte er aber nicht. Sie hat sich hingestellt, mit dem Gesicht zu mir, Rücken zu ihm. Christopher scannte ihren Rücken energetisch (ich konnte ihn gut beobachten) und zog dann von seinem Standort aus an einer Stelle in ihrem Rücken. Andrea konnte nicht sehen, was er wann und wo tat.

Im gleichen Moment beugte sie ihren Rücken nach hinten und fing an zu Keuchen. Christopher hörte sofort auf Energie zu senden. Was sie dann erzählte, ließ uns die Haare zu Berge stehen.

Andreas Vater hatte ihr als kleines Mädchen regelmäßig das Knie in den Rücken gerammt und sie an den Schultern nach hinten über das Knie gezogen. Das war seine Strafe für Ungehorsam.

Was war geschehen?

Diese Bestrafung muss häufiger stattgefunden haben. Ihre Muskulatur konnte sich daran erinnern und der Energiefluss an dieser Stelle war noch nach Jahrzehnten gestört.

Wir haben diesen wieder ins Laufen gebracht und ihre Rückenschmerzen ließen deutlich nach. Später konnte sich mein Mann ihr auch normal nähern.

Warum sie auf seine Feinstofflichkeit erst so gestresst reagiert hatte, er sich dann aber nach seiner Hilfe für ihren Rücken doch nähern durfte: darüber können wir nur spekulieren.

Tiere und die Matrix-Quantenenergie

Tiere reagieren in 99% aller mir bekannten Fälle extrem schnell und positiv auf die Wellen der Matrix.

Ich hatte in den ganzen Jahren nur eine Hündin, der die Wellen suspekt waren. Sie war ein sogenannter Angsthund, und auch die Wellen haben ihr Angst gemacht. Also habe ich sofort abgebrochen und ihrem Frauchen gesagt, dass wir hier nicht weiter arbeiten können. Denn ich sollte ihr die Angst nehmen. Leider war da nichts zu machen.

Eine Stute verlangt ihren Anteil

Ich habe vor über 10 Jahren einen Wochenendkurs für Tierkommunikation besucht. Es klappt oberflächlich ganz gut bei mir, jedoch nicht in die Tiefe gehend. Genau wie bei den Menschen, empfange ich hier alles mehr auf dem empathischen Weg. Das bedeutet, ich nehme Gefühle wahr, die mein Gehirn für mich in Worte fasst.

Vor einigen Jahren bat mich eine Bekannte zu sich auf die Pferdekoppel. Sie hatte 3 ältere Stuten. 2 davon hatten diverse Probleme und Karin (Name geändert) bat mich, ihnen Matrix Wellen zu senden. Wir standen also auf der Koppel und ich habe die beiden Stuten abwechselnd behandelt.

Plötzlich stand die 3. Stute vor mir und sah mir direkt in die Augen. Im gleichen Moment hatte ich den Satz im Kopf: Ich mag das auch haben bitte.

Ich war etwas überrascht über die klare Ansprache und schickte ihr einige Wellen. Mit einem kleinen Stupser an mich drehte sie sich deutlich zufrieden um und ging davon.

Mich ließ sie in dem Moment innerlich stark berührt zurück.

Katzen lieben diese Energie

Wie schon geschrieben, reagieren Tiere fast immer positiv auf die Matrixenergie.
Katzen haben dafür offenbar eine ganz besondere Vorliebe.

Während meiner Arbeit auf einem Online Portal hatte ich immer wieder Menschen am Telefon, die mit der Matrix behandelt werden wollten. Katzenhalter hatten dann oft das „Problem“, dass diese ankamen und aufdringlich wurden. Also habe ich diese ebenfalls gewellt. Daraus entstanden dann einige Kundinnen, die mich anriefen: wellst du bitte mal meine Katze?

Für die Katzen hat es oftmals einfach nur einen Genuss dargestellt. Sie haben quasi ein Wellenbad bei mir genommen 😊.

Autogetriebe steht auf die Matrixenergie

Hier hatte ich eine Situation, die mich heute noch erstaunt.

Wir hatten einen VW T4 (mein Traumauto). Ich weiß noch genau, dass ich ihn an der nächsten Straße am Wenden war, als mir zum x-ten Mal auffiel, dass das Getriebe sich echt nicht mehr gesund anhörte.

Kaum hatte ich geparkt fing ich an, dass Getriebe zu wellen. Es hat danach bis zum Verkauf des Wagens gehalten. Und es gab da nie wieder Probleme.

Begriffserklärungen

Was sind Wellen?

Als Wellen bezeichne ich die Verbindung, die ich für die Person oder das Tier herstelle. Quasi eine Leitung von A nach B.
Meine Art des Energietransfers sind Wellen, die aus unzähligen glitzernden Farbteilchen bestehen. Wer darin nun Einhornpups erkennen möchte, darf das gerne tun. Als ich mit der Matrix begonnen habe, war dieser jedoch noch nicht in Mode 😉.

Was ist eine Besetzung?

Eine Besetzung ist eine verdichtete Energie, die sich in unserem Körper eingenistet hat. Es gibt so gut wie niemanden, der/die davon nicht betroffen ist. Eine Besetzung findet immer dann Zugang, wenn wir uns weh tun. Unerheblich, ob körperlich oder seelisch. Wenn wir nicht in unserer Mitte sind, haben Besetzungen leichten Zugang.

Die Meisten sind harmlos. Sie suchen nur einen Wirt, von dessen Energie sie sich selbst erhalten können. Das klingt ziemlich gruselig. War es für mich anfangs auch. Doch nachdem ich feststellen musste, dass diese mir quasi permanent bei der Arbeit begegnen habe ich gelernt, sie zu akzeptieren. Das fiel mir ziemlich schwer, muss ich zugeben. Ich bin, was solche Phänomene betrifft, eher eine Schisserin. Hier habe ich jedoch keine Angst mehr. Ich weiß, wie ich damit umgehen muss.

Was ist ein Kristallschädel?

Am besten nachzulesen, was ein Kristallschädel ist und was er bedeutet, kannst du beim Seraphim-Institut, geleitet von Karin Tag.

Was ist ein Lichtkanal?

Das ist eine Verbindung zwischen dem Erdkern und einer Dimension, die für unsere Köpfe nicht mehr greifbar ist. Die 5D+. Wir leben in einer 3-dimensionalen Umgebung. Mit Ach und Krach können wir uns möglicherweise noch die 4. Dimension vorstellen. Aber mehr schaffen unsere Köpfe nicht. Diesen Lichtkanal stelle ich mit der Matrix her.

Was ist die Blaupause?

Die Blaupause ist ein Datenspeicher deines perfekten Ichs. Bevor körperliche und seelische Einwirkungen auf dich stattfinden. Sie wird bei der Arbeit mit der Matrix verwendet, um negative Zustände wieder zurück zu transformieren.

Was ist das morphogenetische Feld (auch morphisches Feld)?

So wie die Blaupause dein persönlicher Datenspeicher ist, ist das morphogenetische Feld die Datenbank für ALLE Datenspeicher:
Menschen, Tiere, Pflanzen, einfach alles was lebt und je gelebt hat.
Manche Wissenschaftler glauben, dass dieses Feld die 4. Dimension ist.

Rupert Sheldrake hat einige interessante Bücher zu diesem Thema veröffentlicht.